Vitamin-C-Cremes

Anzahl der Produkte: 56

Cremes mit Vitamin C sind besonders für reife Haut, vaskuläre Haut, graue Haut, Haut mit Verfärbungen und ungleichmäßigem Hautton geeignet. Vitamin C hat verschiedene Derivate mit mehrstufigen Wirkungen. Schau Dir unbedingt die Cremes an, die Vitamin C enthalten und überzeuge Dich selbst!

Cremes mit Vitamin C

Vitamin C ist in Gesichtscremes sehr beliebt. Kein Wunder. Die Substanz wird als "Vitamin der Jugend" bezeichnet, weil sie antioxidative Prozesse unterstützt. Darüber hinaus ist es sehr stabil und kann tief in die Epidermis eindringen.

Haben Sie Angst vor Falten? Haben Sie Probleme mit Kapillaren? Oder möchten Sie Ihre Haut sanft aufhellen? Greifen Sie zu Cremes mit Vitamin C. Sie enthalten diesen Wirkstoff in sicheren Formen. Sie können also in der Regel das ganze Jahr über verwendet werden - auch im Sommer.


Weitere Informationen

Cremes mit Vitamin C - welche Eigenschaften hat dieser Inhaltsstoff?

Vitamin C ist ein Antioxidans, das aus Pflanzenprodukten wie Hagebutten und schwarzen Johannisbeeren gewonnen wird. Es hilft dabei:

  • Blutgefässe zu stärken,
  • Entzündungen zu verhindern,
  • die Hautoberfläche aufzuhellen und ihre Farbe zu vereinheitlichen,
  • die Oberhaut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen,
  • die Kollagenproduktion zu stimulieren, um die Funktion der Haut zu erhalten,
  • Zellen vor oxidativem Stress zu schützen,
  • den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Aus diesen Gründen sind Vitamin-C-Cremes eine gute Wahl für die Pflege jeder Haut, insbesondere für reife, vaskuläre oder zu Akne neigende Haut.

Vitamin-C-Cremes in verschiedenen Formen - welche gibt es?

Vitamin C gibt es in 7 Formen. In den erhältlichen Cremes ist es am häufigsten in Form von:

  • Ascorbinsäure - sie hat einen niedrigen pH-Wert und kann daher bei Menschen mit empfindlicher Haut Reizungen hervorrufen. Fördert die Verbesserung des Hauttons;
  • Ascorbylpalmitat - wird von der Haut nur schlecht aufgenommen und ist daher recht sicher. Verursacht nur bei Anwendung auf geschädigter Haut Reizungen. Fördert die Kollagenproduktion;
  • Ascorbyl Tetraisopalmitate - wird von der Haut gut vertragen und ist daher für empfindliche Haut geeignet. Hilft, Pigmentveränderungen zu beseitigen;
  • Ascorbyl Glucoside - ist milder als Ascorbinsäure, dringt aber in die Haut ein und kann sie reizen. Fördert die Aufhellung von Hyperpigmentierungen und Flecken.

Bei der Verwendung einer Creme mit diesem Inhaltsstoff ist es wichtig zu wissen, mit welchen Stoffen die Form des Vitamin C reagiert. Ascorbinsäure darf zum Beispiel nicht mit Niacinamid kombiniert werden - dabei entsteht Nikotinsäure, die die Haut reizen kann. Wenden Sie daher nicht gleichzeitig z. B. ein Serum an, das den letztgenannten Stoff enthält.

Siehe auch: Vitamin-C-Masken, Serum mit Vitamin C, Antioxidantien-SerenCreme-Masken