Körperpeeling

Anzahl der Produkte: 41

Befreie Dich von abgestorbener Haut und rege die Durchblutung mit Körperpeelings mit exfolierender Wirkung an! In unserem Sortiment findest Du viele Peelings mit extra pflegenden Inhaltsstoffen, die Deine Haut nähren und einen weichen Film auf der Oberfläche hinterlassen. Gib der Haut ihre Geschmeidigkeit und Elastizität zurück - besorge Dir ein Körperpeeling!

Anzahl der Produkte: 30/41

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie hat eine erstaunliche Fähigkeit zur Selbsterneuerung. Jeden Tag sterben die alten Zellen ab und neue treten an ihre Stelle. Dies bietet dem Körper einen angemessenen Schutz vor äußeren Einflüssen. Die vollständige Erneuerung der Haut dauert etwa 30 Tage. Dieser Prozess kann beschleunigt werden, zum Beispiel durch die Verwendung von Körperpeelings. Dabei handelt es sich um Produkte mit Inhaltsstoffen, die die Ablösung abgestorbener Hautzellen, d. h. die Exfoliation, fördern. Auf diese Weise fördern sie die Stimulation der Hautzellen zur Neubildung, noch bevor ihr natürlicher Peeling-Zyklus abgeschlossen ist. Sie tragen dazu bei, dass eine neue Schicht der Epidermis zum Vorschein kommt, die weich und geschmeidig ist und ein jugendliches Aussehen hat.

Chemische Hautpeelings 

Diese Art von Haut-Peeling-Kosmetik wird auch als enzymatisch bezeichnet. Sie enthalten ausgewählte AHA- oder BHA-Fruchtsäuren, wie Glykolsäure, und pflanzliche Enzyme wie Papain. Sie tragen dazu bei, die abgestorbene Schicht der Epidermis schrittweise aufzulösen und ihre Zellen zur Neubildung anzuregen. Sie tragen auch dazu bei, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhöhen und Verfärbungen und Unregelmäßigkeiten zu reduzieren. Chemische Körperpeelings haben eine gelartige oder wässrige Konsistenz. Sie lassen sich leicht über die Epidermis verteilen.


Weitere Informationen

Mechanische Körperpeelings

Die Formel der mechanischen Körperpeelings basiert auf Partikeln, die wie eine Reibe die Entfernung von abgestorbenen Hautzellen fördern. Dies trägt dazu bei, dass die neue Schicht in kurzer Zeit freigelegt wird. Produkte dieser Art können beispielsweise Folgendes enthalten:

  • Meersalzkristalle,
  • Zuckerkristalle,
  • Kaffeebohnen,
  • gemahlene Obst- oder Gemüsesamen,
  • Kieselgur,
  • Meersand.

Mechanische Körperpeelings können in grobkörnige und feinkörnige unterteilt werden. Erstere enthalten große Partikel, die dazu beitragen, die Haut stark abzutragen. Die zweite Gruppe von Kosmetika hat eine sanftere Formel. Sie sind für die Anwendung an empfindlicheren Körperstellen, wie dem Gesicht, bestimmt. Die Wirkung mechanischer Peelings hängt von der Größe der Schleifpartikel ab und auch davon, wie stark man den Körper reibt

Körperpeelings - was enthalten sie?

Die Formel unserer Peelings enthält nicht nur Inhaltsstoffe, die die Ablösung abgestorbener Hautzellen fördern. Darüber hinaus enthalten solche Produkte z. B.:

  • pflanzliche Öle, z. B. Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Himbeersamenöl - sie helfen, die Haut zu befetten, weicher und glatter zu machen. Sie unterstützen auch Prozesse, die einen übermäßigen Wasserverlust der Epidermis verhindern;
  • Vitamine, z. B. E - es ist ein Antioxidans, das die Zellen vor den schädlichen Auswirkungen der freien Radikale schützt, die für die beschleunigte Hautalterung verantwortlich sind;
  • Pflanzenbutter, z. B. Sheabutter - hilft, Reizungen zu lindern und die Epidermis zu regenerieren.

Zusätzliche Wirkstoffe unterstützen Prozesse, die Spannungsgefühle und Hautschäden durch Fruchtsäuren oder Schleifpartikel verhindern. Sie tragen zu einer weicheren, glatteren und geschmeidigeren Epidermis bei.

Richtiges Hautpeeling - wie verwendet man ein Peeling?

Möchten Sie Hautreizungen und -schäden nach einem Peeling vermeiden? Erfahren Sie, wie man es richtig einsetzt. Die Art der Anwendung hängt von der Art des Produkts ab.

  • Enzymatische Peelings sollten wie eine Creme oder ein Serum auf die Haut aufgetragen werden. Sie müssen dann einwirken und nach der auf der Verpackung angegebenen Zeit mit warmem Wasser abgewaschen werden. Sie können dann mit Ihrer täglichen Hautpflege fortfahren.
  • Mechanische Peelings werden am besten auf die feuchte Haut aufgetragen. Dann gibt es mehr Gleitfähigkeit und es besteht keine Gefahr, die Haut zu beschädigen. Das Produkt sollte in kreisenden, aber nicht zu festen Bewegungen in den Körper einmassiert werden - die Behandlung sollte keine Schmerzen verursachen. Zum Schluss waschen Sie das Produkt mit Wasser ab.

Achten Sie darauf, dass Sie Peelings nicht zu oft anwenden, da dies zu einer Überempfindlichkeit der Haut führen kann. Am besten ist es, die Behandlung 1-2 Mal pro Woche oder seltener durchzuführen, wenn dies die Empfehlung des Herstellers ist.   Wählen Sie ein Peeling, das Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Haut umfassend pflegt.

pixel