Nachtcremes

Anzahl der Produkte: 109

In der Nacht hat die Haut die Möglichkeit, sich zu regenerieren. Sie können ihr dabei helfen, indem Sie Cremes für die Abendpflege verwenden. Ihre reichhaltigen Formeln mit vielen Wirkstoffen pflegen und nähren die Haut. Wenn Sie aufwachen, ist der Wow-Effekt garantiert! Werfen Sie einen Blick auf unser Sortiment und wählen Sie eine Creme, die Ihre Abendroutine bereichert!

Anzahl der Produkte: 30/109

Nächtliche Hautpflege - Nachtcremes

Während des Schlafs ist die Haut ständig in Bewegung. Das ist die ideale Zeit, um sie mit den Wirkstoffen zu versorgen, die sie braucht und die zum Beispiel in Cremes enthalten sind. Sie zeichnen sich durch ihre reichhaltige Textur oder Zusammensetzung aus. Sie enthalten meist Öle und Buttersorten, die die Haut perfekt nähren, regenerieren und rückfetten. Die Nachtpflege ist auch die Zeit für Inhaltsstoffe mit irritierendem und photosensibilisierendem Potenzial, wie Retinol und Säuren in hohen Konzentrationen. Dies sind großartige Inhaltsstoffe mit intensiver Wirkung, nach denen Sonnenlicht vermieden werden muss, so dass sie, wenn sie in einer Nachtcreme verwendet werden, spektakuläre Ergebnisse und Sicherheit bieten.


Weitere Informationen

Ist eine Nachtcreme notwendig?

Nach einem Tag, an dem die Haut Trockenheit, äußeren Einflüssen wie Wind oder Umweltverschmutzung ausgesetzt war, braucht sie die richtige Pflege. Die Haut braucht nicht nur tagsüber Pflege, sondern auch in der Nacht. Während des Schlafs finden in der Haut viele Prozesse und eine verstärkte Regeneration statt, so dass die Versorgung mit Wirkstoffen unerlässlich ist, um sie in gutem Zustand zu halten. Eine Nachtcreme hat eine viel intensivere Wirkung als eine Tagescreme.

Aktive Inhaltsstoffe in Nachtcremes

Diese reichen von nährenden, regenerierenden und okklusiven Inhaltsstoffen bis hin zu Inhaltsstoffen mit Anti-Falten-, Peeling- und Aufhellungseffekt. In Nachtcremes findet man unter anderem:

  • Retinol - regt die Kollagenproduktion in der Haut an, hat eine Anti-Aging-Wirkung, hellt Verfärbungen auf, mildert Hautunreinheiten, reguliert die Talgabsonderung,
  • AHA-Säuren - tragen abgestorbene Hautzellen ab, hellen Verfärbungen auf, helfen, feine Falten zu glätten, reduzieren Akne,
  • Salicylsäure (BHA) - hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung, reduziert Akneläsionen und Mitesser, reinigt die Talgdrüsen,
  • hohe Konzentration an Vitamin C - hellt Verfärbungen auf, hat antioxidative und Anti-Aging-Eigenschaften, hellt den Teint auf,
  • Öle und Butter - nähren die Haut stark, halten sie feucht, haben eine regenerierende Wirkung.

Wie wählt man eine Nachtcreme aus?

Eine gute Creme ist eine, die auf die Bedürfnisse der Haut zugeschnitten ist. Sie sollte Inhaltsstoffe enthalten, die eine bestimmte Wirkung zeigen. Dazu können Anti-Aging-, aufhellende, aknebekämpfende und auch regenerierende Wirkungen gehören. Es lohnt sich auch, auf die Textur zu achten. Einige Cremes sind dickflüssig, nährend und hinterlassen ein okklusives, fettiges Gefühl auf der Haut. Andere wiederum sind zwar reich an Wirkstoffen, haben aber eine leichtere Formel. Das Auftragen einer Nachtcreme sollte ein Vergnügen sein, also wählen Sie eine, die Ihren Erwartungen entspricht.

Kann die Nachtcreme auch tagsüber verwendet werden?

Die Tatsache, dass auf der Creme steht, dass sie für die Nacht verwendet werden soll, ist relativ. Bei Cremes mit Retinol und Säuren sollte die Creme natürlich nur abends verwendet werden, da es sich um Photosensibilisatoren handelt, die Reizungen verursachen können. Enthält die Creme jedoch keine dieser Inhaltsstoffe, sondern nur eine nährende Formel mit vielen Ölen, spricht nichts dagegen, sie in der Morgenpflege zu verwenden. Einige Hauttypen, wie trockene oder empfindliche Haut, benötigen tagsüber okklusive Cremes.

Siehe auch: Öl-Serum, Gesichtsnebel, Tagescreme mit LSF, Cremes für trockene Haut

pixel