Künstliche Wimpern

Anzahl der Produkte: 1

Künstliche Wimpern für einen perfekt betonten Blick

Künstliche Wimpern in Form eines Streifens sowie Wimpernbüschel sind eine schnelle Möglichkeit, Ihrem Make-up mehr Definition zu verleihen. Hier sind ein paar Gründe, warum Sie sie verwenden sollten, um Ihr tägliches Make-up zu bereichern:

  • Sie sorgen für mehr Volumen und Länge: Es gibt sie in verschiedenen Längen und Formen, so dass Sie Ihre Wimpern nach Belieben verlängern und Ihrem Make-up mehr Definition verleihen können.
  • Sie betonen den Blick: Sie betonen perfekt die Form Ihrer Augen und verleihen Ihrem Blick Tiefe und Definition. Sie sind auch eine einfache Möglichkeit, Asymmetrie zu korrigieren.
  • Perfekt für große Auftritte: Wimpern als Streifen oder Büschel sind nicht nur eine Lösung für jeden Tag, sondern auch für besondere Anlässe. Die richtigen Wimpern verleihen einen Hauch von Eleganz und lassen Sie aus der Masse herausstechen.
  • Kurze und dünne Wimpern sind die Rettung: Wenn Sie dünne, kurze Wimpern haben, kann das Anbringen künstlicher Wimpern eine gute Möglichkeit sein, diese zu verdichten. So können Sie einen Effekt erzielen, der mit Mascara allein nicht möglich ist.

 

Weitere Informationen

Wie wählt man die Form und Länge der künstlichen Wimpern aus?

Vor dem Kauf von Wimpern gibt es einige Faktoren zu beachten, um die perfekte Länge, Form und das richtige Modell für Sie zu finden:

  1. Augenform: Je nach Ihrer Augenform passen unterschiedliche Wimpernmodelle zu Ihnen. Wenn Sie zum Beispiel runde Augen haben, wählen Sie Wimpern, die nach außen hin leicht verlängert sind. Wenn Ihre Augen dagegen mandelförmig sind, können Sie falsche Wimpern mit einer gleichmäßigen Verteilung der Härchen wählen.
  2. Länge der natürlichen Wimpern: Die falschen Wimpern sollten im Verhältnis zur Länge Ihrer natürlichen Wimpern stehen und nicht kürzer sein als diese. Andererseits können zu lange und auffällige Wimpern zu einem karikierenden Effekt führen. Wählen Sie eine Länge, mit der Sie sich am wohlsten fühlen und die zu Ihrem Make-up passt.
  3. Vorliebe und Anlass: Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Arten, Formen und Stilen von künstlichen Wimpern. Manche sind eher natürlich, andere spektakulär und dick und wieder andere sehr zart. Je nachdem, ob Sie Wimpern für den Alltag oder für besondere Anlässe benötigen, können Sie wählen, welchen Effekt Sie erzielen möchten.

Wie befestigt man künstliche Wimpern?

Beginnen Sie damit, Ihre natürlichen Wimpern leicht mit Mascara zu tuschen. Wählen Sie dann einen Kleber, der zu Ihnen passt, und bringen Sie die Wimpern am Auge an. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen bei diesem Vorgang helfen:

  • Bereiten Sie die Wimpern vor, die Sie aufkleben möchten. Wenn Sie sich für Streifenwimpern entscheiden, legen Sie diese auf Ihr Auge, um zu sehen, auf welche Länge Sie sie zuschneiden müssen. Schneiden Sie dann die Wimpern von außen zu und passen Sie die Länge an Ihren Wimpernkranz an.
  • Tragen Sie eine dünne Schicht Kleber auf den Streifen der falschen Wimpern auf. Achten Sie darauf, dass er gleichmäßig verteilt wird. Bei Büscheln tragen Sie ebenfalls eine dünne Schicht auf die Basis des Büschels auf. Lassen Sie den Kleber auf den vorbereiteten künstlichen Wimpern leicht antrocknen.
  • Setzen Sie den Wimpernstreifen vorsichtig auf den natürlichen Wimpernkranz. Drücken Sie ihn in der Mitte und an beiden Enden fest. Die Spitzen müssen gut halten, sonst lösen sich die Wimpern ab. Bei Wimpernbüscheln kleben Sie die Wimpern nach und nach von der Mitte des Auges aus zum äußeren Augenwinkel hin auf.

 

pixel